Sonnenschein

Es wird wärmer, die Sonne scheint und sofort füllen sich die Straßen mit Menschen. Die Stadt lebt wieder auf. Auch die Outfits werden wieder lebendiger. Gestern führte unser Weg zu einer Erstkommunion in einem kleinen Dorf in der Fränkischen Schweiz. Wir waren viel zu spät angekommen. Während die Orgel spielte schlichen wir uns hinten in die Kirche und suchten nach einem Sitzplatz. Ich trug ein hellrosa Spitzenkleid mit weißer Strickjacke, die Haare hatte ich mit ein paar Blumen hochgesteckt. Doch mein Outfit war noch nichts im Vergleich zu dem, was ich sah. Mich begeisterte die große Menge an Menschen die sich festlich gekleidet hatten. Viele Damen schmückte eine professionell hochgesteckte Frisur, manchmal mit Kunstblumen oder sogar Perlchen verziert. Wie schön ist doch die Welt, wenn sich jeder Mühe gibt, gut auszuschauen! Mir fielen auch unzählige edle Outfits ins Auge. Entweder klassische Taftkleider in eleganten zeitlosen Farben, oder Oberteile in diversen Nudetönen, jeweils mit Schwarz kombiniert. Schwarzer Rock, schwarze Hose, schwarzer Bolero… Das erstaunliche war: ich sah gleich mehrere Damen, bei denen die Nudetöne jeweils genau den Farbtyp der Trägerin traf! So viele typgerechte Outfits nebeneinander hatte ich noch nie gesehen. In der Ortschaft ist wohl eine tüchtige Kollegin für Farb- und Stilberatung tätig!

Comments are closed.