Ich habe mir ein neues perfektes Lieblingsteil gegönnt!

Der Winterschlussverkauf in der Regensburger Innenstadt lockte mit extremen Preisnachlässen. Unzählige Leute waren unterwegs und strömten in die Läden. So trieb es auch mich in das ein oder andere Klamottengeschäft. Ich sah mir viele schöne Sachen an. Ungewöhnlich geschnittene Pullover mit Glitzersteinchen besetzt, uniformartige Sweatblazer mit abgerundeten Kanten in schmeichelnden Naturtönen und viele flatterige Shirts, die mich eher im Sommer interessieren würden. Die ausgestellten Kleider waren für mich deutlich zu kurz geschnitten. Ich ließ meine Hand zwischen den Stoffen gleiten. Da fröstelte es mich bei den dünnen Stoffen!

Warum bin ich eigentlich in die Läden gegangen? Was suchte ich? So ganz zufrieden mit meiner Wintergarderobe war ich nicht. Vielleicht könnte ich einen schönen neuen Pullover finden? Ich sah mir die Pullover eingehend an. Manche probierte ich auch. Allerdings erinnerte ich mich an die edlen Kaschmirpullover in verschiedenen mir schmeichelnden Farben, die meinen Kleidungsschrank bevölkerten und allesamt besser aussahen.

Da fiel mir ein, was ich wirklich gebrauchen könnte: eine vielseitige Bluse, die ich unter meine Kaschmirpullover anziehen könnte! Also konzentrierte ich mich auf Blusen. Ich fand verschiedenste. Es gab weiße Blusen mit kleinen blauen Blümchen, an holländisches Porzellan erinnernd, oder weiße hochgeschlossene Blusen mit kleinem Stehkragen und verschiedenen Rüschen, weiße Blusen mit dunklen Streifen, mehrfarbige Blusen mit Karos und vieles mehr. So recht gefallen wollte mir keine davon. Stehkragen finde ich ganz pfiffig, kombiniert mit Rüschen müsste perfekt für mich sein! Allerdings waren die Blusen für mich viel zu hoch geschlossen. Ich schaute damit nicht nur spießig aus, sondern direkt lächerlich. Meine überflüssigen Kilos erlaubten so ein Outfit einfach nicht. Ideal wären hübsche Rüschen, aber mit V-Ausschnitt und am besten dann noch mit Stehkragen kombiniert! Das hörte sich an wie eine eierlegende Wollmilchsau. So ein Exemplar fand ich dann  natürlich auch nicht. Die aktuelle Mode war reich an vielen schönen Blusen, die aber entweder nicht zu mir und meinem Stil passten oder eher an Models gut aussehen würden, als an mir. So ging ich nach Hause. Immerhin hatte ich definiert, was ich wirklich haben möchte. Ein erster Schritt. Was nun?

Bei einer Tasse feinstem Cappuccino startete ich meine Internetrecherche. Ich gab die Stichpunkte für meine Lieblingsbluse in die Suchmaschine ein. Ob es so etwas überhaupt zu finden gäbe? Zu meiner Überraschung wurde ich schnell fündig. Es gab ein wunderbares Exemplar genau nach meinen Kriterien! Zu meiner Freude in  verschiedenen 16 Farben. Nachdem die Bestellung bei mir ankam erblühten meine Pullover Dank der wunderbar perfekten Bluse in neuem Glanz. :-)

 

Comments are closed.